SPH Bandcontest Vorrunde Dresden Teil II 2018 Ein bunt gemischter Konzertabend im Bärenzwinger

Der zweite Teil der diesjährigen Vorrunde vom SPH Bandcontest fand am 20.04. statt. Erneut war der Bärenzwinger Gastgeber für den Contest. Wie immer setzt sich die Bewertung aus 50% Publikumsstimmen und 50% Jury-Wertung zusammen. Bei der Vorrunde traten sieben Bands an, um sich einen Platz im Stadtfinale zu sichern. Beim Stadtfinale treten dann die jeweils ersten Plätze vom ersten und zweiten Teil an. Dazu kommen noch die beiden Wildcard Kandidaten.

III is a crowd aus Leipzig eröffneten die Veranstaltung mit einer Mischung aus Rock und Funk. Dabei konnten sie trotz guter Stimmung leider nur 10,23% der Stimmen ergattern und belegten somit Platz sechs.

Der zweite Act an diesem Abend waren Luscinia. Die Dresdner konnten mit ihrem Symphonic Metal 13,14% der Stimmen erlangen. Ihre Musik erinnert an Metalgrößen wie Nightwish und Evanescence lässt aber auch eigene Einflüsse deutlich erkennen. Der Raum war gut gefüllt und die Mischung aus melodischen und schroffen Gitarrensounds lud zum tanzen ein. Sie ergatterten die begehrte Wildcard der Jury.

Morpheus bedienten auch eher die harten Saiten ihrer Gitarren und überzeugten mit zackigen Metalsounds im Post Hardcore Stil. Die vier Dresdner konnten das Publikum gut zum „tanzen“ annimieren es entstand sogar ein kleiner Moshpit. so ausgelassen wie die Stimmung viel auch das Votingergebnis aus. Mit 17,72% belegten Morpheus den zweiten Platz an diesem Abend.

Etwas ruhiger wurde es mit der nächsten Band: Stereo Pilot aus Löbau. Die Popband aus der Oberlausitz konnte mit ihrem Auftritt die meisten Leute begeistern und ging somit mit 20,43% als Sieger aus dem Abend hervor. Die Sechsköpfige Gruppe ging aus einem Studioprojekt hervor. Ihr Musik wird durch eingängige Melodien und tanzbare Rhytmen bestimmt.

Wer wegen der fortgeschrittenen Stunde, etwas müde war, wurde von der nächsten Band gewaltsam aus dem Traumland gerissen. Garbage Company überzeugten bei ihrem Auftritt mit brachialen Punkrocksounds und einem charismatischen Frontmann. Das war Punk wie man es sich vorstellt: laut, schrill und rockig. Das begeisterte Publikum votete die Radebeuler mit 16,21% auf Platz drei des Contests.

Brüder zur Sonne luden dann etwas zum entspannen bei elektrischer Tanzmusik ein. Sie selbst beschreiben ihre Musik als „Moderne Popmusik für Optimisten“ Das Duo konnte trotz der späten Stunde noch einige Leute bei gedämpftem Licht zum Tanzen bewegen. Am Ende reichten ihre 11,44% nur für Platz fünf.

Den Abschluss des Abends bildeten Rap ausm Zwinger. Sie bekamen 10,83% der Stimmen und erreichten somit Platz sechs. Musikalisch sind die beiden im Hip Hop angesietelten und Rappen deutsche Texte auf rhytmische Beats.

Die Gewinner der Vorrunde treten dann am 13.07.2018 zum Stadtfinale im Bärenzwinger an.

Platz 1 Stereo Pilot

Platz 2 Morpheus

Platz 3 Garbage Company

Wildcard Gewinner Luscinia

 

Text und Fotos von Matthias Eder