Stadtfinale des SPH Bandcontest – Ein bunter Konzertabend im Bärenzwinger

 

Am 13.7.2018 waren wir für euch beim SPH Bandcontest. Dieser Wettbewerb von Musikern für Musiker findet bundesweit statt und endet mit dem Deutschlandfinale in Montabaur.

Die Wertung erfolgt zu je 50% aus Stimmen vom Publikum und einer Fachjury. Die besten drei Bands aus dem Stadtfinale rücken in das Regionalfinale auf. Außerdem hat die Jury die Möglichkeit eine Wildcard zu vergeben.

Zum Auftakt gab es Hip Hop von OstrichO. Mit seinen kritischen Texten und klassischen Battlesongs ergatterte er sich 10,72% und somit den sechsten Platz.

OstrichO

Danach ging es rockig weiter mit Pso!do aus Dresden. Die Band begeisterte mit nach eigener Aussage „falsch gespieltem Punk“ und rockigen Klängen. Die drei Dresdner bekamen für ihren Auftritt 14,17%. Leider reichte das nur für den vierten Platz, allerdings erhielten Pso!do die Wildcard der Jury.

Po!do Punkrock aus Dresden

Mit Deutschpop aus Löbau heizten Stereo Pilot das Publikum kräftig an. Viele Fans waren extra angereist und die Stimmung war ausgelassen. Für ihren Auftritt bekamen Stereo Pilot 22,14% und erreichten somit den ersten Platz.

Napolis begeisterte das Publikum mit ihren Rapsongs. Das Publikum war beigeistert und es wurde ausgelassen getanzt. Das spiegelte sich dann auch in der Wertung wieder, denn Napolis erreichte mit 20,59% den zweiten Platz.

Napolis

Auf eine musikalische Reise ging es im Anschluss mit Dominik Friedrich. Der Singer Songwriter erzählt mit seinen Songs Geschichten. Von ruhig bis kraftvoll holt er vielfältige Klänge aus seiner Gitarre und unterstützt diese mit einer starken Stimme.  Seine 18,27% reichten am Ende für Platz drei.

Dominik Friedrich

Nach diesem langen und vielfältigen Konzertabend ziehen Stereo Pilot, Napolis, Dominik Friedrich und Pso!do in das Regionalfinale ein. Für Musikbegeisterte die auch gerne ein breites Spektrum hören sind die Konzerte von SPH Bandcontest eine klare Empfehlung.

 

Text und Bilder von Matthias Eder