Über

Wir sind junge Menschen aus Dresden. Wir lieben Kultur und möchten euch zeigen, was in Dresden alles auf die Bühne kommt.

Wir sind eine Mitmach-  und Lernredaktion, also wenn du auch Lust hast etwas zu schreiben oder zu filmen, dann melde dich gerne bei
Meike: krauss@medienkulturzentrum.de
Hier findest du uns auf Facebook und Instagram

Kulturgeflüster ist ein Kooperationsprojekt des SAEK Dresden und dem europäischen Zentrum der Künste Dresden Hellerau.

hellerautransparentsaek_logo_2014_final_rgb

Redaktionsleiterin:

meikekreis-kleinerMeike Krauß (25), Volontärin beim SAEK Dresden. Ich bin in der Musicalstadt Hamburg aufgewachsen. Mein Lieblingsmusical ist Phantom der Oper. Aber auch das Krimitheater in Hamburg finde ich klasse. In meiner neuen Heimat Dresden muss ich die Bühnen noch erkunden.

 Unsere Autor*innen:

bianca-1Bianca Kloß (20), FSJlerin im EZK Hellerau. Waschechte Chemnitzerin und weiß deshalb genau die Dresdner Kultur zu kritisieren. Durch meine Arbeit im Festspielhaus habe ich zeitgenössischen Tanz schätzen und lieben gelernt. Mein Tipp: Mit Zeitgenössischer Kunst ist es wie mit Club Mate: Vom  ersten Schluck nicht enttäuscht sein, gleich noch einen nehmen!“

Barbara Staudenmaier, Mitte 20, aus dem Schwabenländle, studiert italienische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften und Philosophie in ihrer Wahlheimat Dresden, verkauft nebenher Bier und hat eine große Leidenschaft für italienische Schwarz-Weiß-Filme.

Birte Gemperlein (28), Nordlicht. Hat was mit Theater, Film und Medien studiert. Mag Theater, Film und Medien. Mag außerdem Hintergründe. Von Desktops, Kultur und Menschen.

Elias Amler (19), In der ostthüringischen Provinz geboren und aufgewachsen und nun für einen Bundesfreiwilligendienst nach Dresden gekommen. eliaskreisFotografie -und musikbegeistert. Und später: Irgendwas mit Medien. Als Übung hat er schonmal das Logo für Kulturgeflüster entworfen. Dazu ist er unser Fachmann für Fotografie. Seine Kunstwerke veröffentlicht er auch auf seinen Instagram Account @elvizphoto

ginakreis

 

Gina Kauffeldt (24), studierte Kultur und Technik in Kottbuss. Nach einem Praktikum beim Europäischen Zentrum der Künste Dresden Hellerau hat sie sich in Dresden verliebt. Jetzt schreibt sie gerade ihre Bachelorarbeit und ist oft bei Livekonzerten in der Chemiefabrik anzutreffen.

 

johanna

Johanna Rössler (15), Ich war im Oktober 2016 Mitglied der „Jungen Jury“ beim Tonlagenfestival im Festspielhaus Hellerau. Mein Musikgeschmack ist vielfältig, Zeitgenössische Musik ist genau mein Ding. Um mich selber musikalisch auszutoben spiele ich Trompete und singe im Chor und unter der Dusche. Wenn mich jemand fragt, ob ich heute Abend mit ins Konzert/Ballett/Theater/… gehen will, sage ich (fast) immer JA.

 

lenakreis

Lena Posegga (19), ehemalige Praktikantin im EZK HELLERAU und ab Februar für 10 Monate Freiwillige in Bulgarien. Tanz und Kunst der Gegenwart faszinieren und inspirieren mich schon seit Langem. Aber genauso ist es mir eine Freude verschiedenste andere Kultur-veranstaltungen zu besuchen. Meinem Interesse ist keine Grenzen gesetzt, denn es gibt so Vieles zu entdecken, zu erkunden, zu erleben und zu erkennen.

 

louise-kreisLouise Demelas (22), Sprachbegeisterte und Kulturfreundin aus Frankreich. Mein Leben hat in einer kleinen Stadt in Nord-Ost Frankreich begonnen, hat mich aber schnell nach Paris, London und Freiburg gebracht. Mittlerweile hat es Halt in Dresden gemacht, wo ich im EZKH Hellerau als FSJlerin arbeite. Schreiben ist meine Art, die Welt um mich herum besser zu verstehen und meine Gedanken in Ruhe zu bringen.

matilda Matilda Nitzling

 

 

 

sabrinakreisSabrina Spurzem (20), Praktikantin beim SAEK Dresden.
Ursprünglich aus Regensburg und seit 2003 stolzer Einwohner des wunderschönen Elbflorenz habe ich mich schon früh für Kunst, Kultur und Medien interessiert. Ein Studium des Kommunikationsdesigns fest im Blick, begeistere ich mich für alles, was sich in Film, Foto, Farbe, Bild und Ton festhalten lässt und möchte euch an meinen Gedanken und Ideen rund um die Kultur der Residenzstadt teilhaben lassen, frei nach dem Motto: „Lang ist die Kunst und kurz unser Leben“ oder wie man heute auf Neudeutsch sagt: „YOLO!“

vinzenzkreis1Vinzenz Buhl, Dresdner Autor und Freund des Films. Studiert seit ´96 das Leben und will seinen Heimatplaneten, die Erde, zu diesem Zwecke näher kennenlernen. Wohin das alles führen soll? Wer weiß das schon!